111 Dinge, die du bei emotionaler Erschöpfung tun kannst

Wie bereits auf Instagram und in meinem Podcast angekündigt, habe ich eine kleine Überraschung für dich geplant. Denn gerade in einem Jahr  in der wir alle ein bisschen emotional erschöpft sind, wäre es doch toll sich die letzten 11 Tage des Jahres noch einmal richtig schön zu machen, oder?

 

Und genau das möchte ich gerne mit dir tun. Das Prinzip ist eigentlich sehr einfach. Du überlegst dir für die kommenden Tage  11 Dinge, die dir sowohl körperlich als psychisch wirklich guttun. Dinge oder Aktivitäten, bei denen du das Gefühl hast, entspannen zu können, die dafür sorgen, dass du den Kopf frei kriegst und die dir dabei helfen diese emotionale Erschöpfung loszulassen.

 

Ab dem 21.12. werden gemeinsam  jeden Tag einen Zettel aus unserem Glas ziehen und ohne groß zu überlegen, das machen, was auf diesem Zettel steht. Natürlich kannst du 20 oder 30 Dinge aufschreiben und das Glas auch in deinem Alltag für dich nutzen. Auch wenn es sich in dem Moment vielleicht komisch anfühlt oder du das Gefühl hast, dafür keine Zeit zu haben. Do it. Das ist der Trick an diesem Glas, dass du nicht lange darüber nachdenken musst, sondern es einfach machst.

Du kannst dir diese Aktivitäten ganz individuell und nach deinen persönlichen Wünschen zusammenstellen oder du guckst welche 11 Dinge ich mir zusammengestellt habe und machst einfach die Dinge, die ich ausgewählt habe.

Ruhe und Erholung

  • Mittagsschlaf
  • Ganz viel Ruhe
  • Mit geschlossenen Augen und Musik auf die Couch legen
  • Früh schlafen gehen
  • Ohne Wecker ausschlafen
  • Power-Nap

Reflektion

  • Gedanken aufschreiben
  • Sich einen Moment nehmen, um zu reflektieren, wie weit man schon gekommen ist
  • Nicht so streng mit sich selbst sein
  • Tagebuch schreiben
  • Aufschreiben, wofür man dankbar ist
  • Sich bewusst Zeit nehmen und priorisieren, was wirklich wichtig ist
  • Schreiben
  • Meine Erfolge aufschreiben

Feel it, Baby - Emotionen zulassen

  • Weinen
  • Sich selbst den Freiraum geben, negative Gefühle zu fühlen
  • Raus in den Wald gehen und laut schreien
  • Sich Psychisch fallen lassen - loslassen
  • Weinen, traurige Filme gucken um das zu triggern
  • Lieblingsmusik hören und weinen
  • Schreien und Wütend sein
  • Negative Gefühle beim Schreiben oder Telefonieren rauslassen
  • Traurige Musik hören und alles rausweinen

Kreativ werden

  • Malen mit Acrylfarbe
  • Backen
  • Zeichnen
  • Stricken
  • Musik machen
  • Singen
  • Geige oder Flöte spielen

Digital Detox

  • Social Media Pause
  • Offline Zeit
  • Kein Handy
  • Instagram nur begrenzt benutzen

Rückzug und Me-Time

  • Sich mit einem Buch ins Bett kuscheln
  • Zeit für mich
  • Ein paar Tage Pause von allen ToDos und nur das machen, was einem in den Sinn kommt
  • Eine Runde mit dem Auto fahren (alleine)
  • Me-Time
  • Nur für mich sein

Get spiritual - den Körper spüren

  • Meditation
  • 15 Minuten Klangschalen-Gesäusel
  • Mantras
  • Geleitete Meditation auf YouTube
  • Yoga machen
  • Tief durchatmen

In Bewegung kommen

  • Sport machen
  • Joggen / Laufen
  • Gassi gehen
  • Tanzen - let it all out

Wohlig warm

  • Schwimmen
  • Therme
  • Warm duschen
  • Badewanne
  • Wärmflasche um mich zu spüren und ein wohliges Gefühl zu haben
  • Entspannungsbad
  • In eine dicke Decke wickeln

Kontakt mit Herzensmenschen

  • Mit jemandem Reden
  • Mit meinen Menschen Zeit verbringen
  • Mit Freunden sprechen
  • Zeit mit Menschen verbringen, die einem Kraft geben Freunde
  • Es einmal rauslassen und mit jemandem der mir nahesteht darüber reden
  • Mit jemandem darüber reden - ganz offen und ohne Hemmungen und ohne etwas schön zureden
  • Meine Familie

Connect with Nature

  • Einen langsamen Spaziergang machen
  • Einen Baum umarmen
  • Frische Luft
  • Rausgehen
  • Natur
  • Lange Spaziergänge in der Natur mit guter Musik
  • Gassi gehen (Wald Natur)
  • Ein Spaziergang an der frischen Luft
  • In die Natur gehen und dann bewusst auf die Dinge achten, die mich umgeben
  • In den Wald gehen
  • Spaziergang durch den Wald oder die abendliche Stadt
  • Nighty Walks alone on my own mit Musik auf den Ohren

Körperliche Zuneigung

  • Liebevoll gekrault werden
  • Kuscheln
  • Umarmungen
  • Freunde umarmen
  • Sich selbst Umarmen
  • Sich selbst eine kleine Massage geben

Good Vibes Ablenkung

  • Lesen und in eine andere Welt abtauchen
  • Lieblingsserie gucken
  • Serien schauen mit Lichterkette im Background
  • Podcast hören
  • Reiten
  • Düfte
  • Einen Song hören, mit dem man etwas Positives, Schönes verbindet
  • Happy Musik
  • Musik an
  • Das Schnurren meiner Katze
  • Gutes Essen
  • Leckeren Tee/Kaffee trinken
  • Geld spenden

Dem inneren Kind Raum geben

  • Lieblingskinderfilm schauen
  • Bettenlager bauen
  • Kuscheltier aus der Kindheit kuscheln
  • Ein Kinderhörspiel hören
  • Puzzeln
  • Basteln

Kommentar schreiben

Kommentare: 0